Ausmarsch zum Sonnenkönig

Nach 18 Monaten Corona-Pause traf sich die Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian nun zum Ausmarsch. Nach vielen Monaten des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen war die Freude den Schützen anzusehen. Bei bestem Wetter und gleichsam guter Laune wurde gefeiert.

Unter Einhaltung der 3G- und anderer Coronaregeln – teilnehmen durften nur Schützen, die geimpft oder genesen sind bzw. einen aktuellen negativen Test vorweisen konnten – war der traditionelle Ausmarsch der Wiederstart in das Vereinsleben.  Über 100 Schützen folgten der Einladung und traten am Bahnhof an. Von dort ging es unter Begleitung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr im Marsch durch Ternsche zum Hof von Königin Gertrude May. Nach kurzer Rast und Stärkung wurde der restliche Weg zum Ziel, dem Hof von König Reinhard Lobeck, in Angriff genommen. Pünktlich zum Einmarsch auf dem Hof klarte der Himmel auf. „Ich bin halt euer Sonnenkönig“, strahlte König „Lollo“ mit der Sonne um die Wette. Beim traditionellen Gipsvogelschießen zielte Raimund Otto diesmal am besten und holte den Rest von der Vogelstange. Beim traditionellen Fahnenschlag wurde der neue Gipsvogelkönig hochleben gelassen. Und am Ende waren sich alle einig: Schön, mal wieder das Schützenwesen gefeiert zu haben.

Für die Durchführung des Ausmarsches erhielt die Schützenbruderschaft eine Förderung aus dem Förderprogramm „Neustart miteinander“ in Verbindung mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü