Jörg Möller ist der Sieger des Ostereierschießens der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian. Beim traditionellen Wettbewerb setzte sich Möller im Stechen gegen Stefan Artmann durch. Als Siegerpreis darf sich der treffsicherste Schütze über ein fertig abgebackenes Spanferkel für 20 bis 25 Personen freuen.  Eine bratfertige Pute erhielt Stefan Artmann als Preis für den zweiten Platz.  Dritter wurde Franz-Josef „Molli“ Schwenke, der ein 30-Liter-Fass-Bier als Preis erhielt. Die weiteren Platzierten durften sich ebenfalls über attraktive Preise freuen.  König Hubert Plogmaker und Schießwart Günter Titz überreichten die Preise.

30 Mitglieder schossen am Freitag im großen Saal im Gasthaus Suer  auf die Scheiben.  Da mehrere Schützen nach den einzelnen Durchgängen auf die Höchstpunktzahl von 40 kamen,  musste das Stechen entscheiden. Hier setzte sich Möller gegen die anderen Schützen durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü