“Hubbet I.” ist da

Stolz ist er, groß ist er und mit knapp 20 Kilo kein Leichtgewicht: der Vogel, dem es beim Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian an das hölzerne Gefieder geht. Aber bevor das Schützenfest vom 17. bis 19. August am Festplatz an der Badestraße mit dem Höhepunkt des Königsschießens am Sonntag startet, hat „Hubbet I.“ noch Schonzeit.

Der amtierende König Hubert I. Plogmaker hatte den Vogel bei Heinrich Westermann in Auftrag gegeben. Der Vogelbauer aus Lünen hat ganze Arbeit geleistet. Die stolzen Maße von  1,3 mal 1 Meter und einer Tiefe von fast 20 Zentimeter werden es den Mitgliedern der Schützenbruderschaft nicht leicht machen, den Vogel schnell von der Stange zu holen, um einen Nachfolger für Hubert Plogmaker zu finden.  Vorstand und Offizierscorps nahmen den Vogel nun bei ihrer Majestät  in Empfang und tauften den Vogel  auf „Hubbet I.“ Warum dieser Name? „Meine Antrittsrede als König hatte ich auf Plattdeutsch gehalten, daher soll der Vogel  meinen Namen in Platt bekommen“, erklärte König Hubert.

Im Autokorso wurde der Vogel anschließend im offenen Wagen, wie es sich für so ein stolzes Tier gehört, zum Ausstellungsort gebracht. Seit Jahrzehnten werden die Vögel für das Schützenfest der Bruderschaft bei Blumen Kersting mitten im Herzen der Altstadt im Schaufenster ausgestellt. Und auch diesmal hatte Inhaber Martin Kersting einen schönen Platz für „Hubbet I.“ ausgesucht. Bis zum Schützenfest ist er vor Ort ausgestellt. Nach dem Königsschießen wird von „Hubbet I.“ jedoch nicht mehr viel übrig sein. Also, vorbeischauen und bewundern, so lange noch die Zeit dafür da ist.

Vorheriger Beitrag
Gelungene Generalprobe für das Schützenfest
Nächster Beitrag
Die Spannung steigt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü